Willkommen bei Jutta Qu'ja Hartmann schmuckleiste
Yoga Workshops
© Foto von faberfoto - Fotolia.com

Alternative Behandlungsformen bei älteren Menschen mit Demenz

In dieser Diplomarbeit werden die Resultate einer Untersuchung vorgestellt, in der von Demenz betroffene ältere Menschen mit alternativen (schamanischen) Methoden behandelt wurden.


"In dieser Arbeit werden seelische Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Altersdemenz untersucht. Dem zu Grunde liegt die Hypothese, dass es sich bei der Altersdemenz um eine psychosomatische Erkrankung handeln könnte und sie vielleicht nicht eine bloße Folge degenerativer Hirnprozesse ist, wie bisher übereinstimmend behauptet wird.

Schamanen verschiedener Kulturen auf allen Kontinenten dieser Erde beschäftigen sich seit Tausenden von Jahren mit der Erforschung unterschiedlicher Bewusstseinszustände. Im Umgang mit Demenzpatienten erschloss sich mir eine Erklärungsmöglichkeit des veränderten Bewusstseinszustandes dieser Menschen. Schamanisch betrachtet handelt es sich bei dieser Krankheit um einen so genannten Seelenteilverlust.

Daher behandelte ich eine Gruppe von Menschen mit demenziellem Syndrom komplementär zur herkömmlichen Therapie schamanisch. Mit Hilfe von psychometrischen Test-Verfahren wurde ermittelt, ob die schamanische Methode einen positiven Einfluss auf die Krankheit hatte.

Die Arbeit zeigt, welche komplementären Heilungswege sich ergeben, wenn man eine der westlichen Medizin völlig fremde Sichtweise der Krankheit einnimmt und welches Potential sich hinter der Erforschung dieser Heilungswege für Betroffene und Angehörige verbirgt."

Die Diplomarbeit wurde von Felix Gopala Schumacher angefertigt bei Prof. Dr. J. Wickert
an der Universität zu Köln - Erziehungswissenschaftliche Fakultät.

Download als pdf (527 KB)

zurück zu den Veröffentlichungen