Willkommen bei Jutta Qu'ja Hartmann schmuckleiste
Der Garten nach dem Fällen der Bäume
Medizinrad: der Altar. Foto: Christof Schnepp
www.schnepp-carrom.de


Tausend Augen?
© lernerlu, fotolia.de




Die Stille atmen

Interreligiöser Tag der Stille

Auf unterschiedlichen Wegen der Stille begegnen, das bietet dieser Tag in Frankfurt. Fünf Referenten aus verschiedenen spirituellen Traditionen stellen ihren Weg in die Stille vor.
Schamanismus: In schamanischen Zeremonien öffnet sich der Raum der Stille. Wie man sich dieser heiligen, nährenden, Glück bringenden Stille nähern kann, werden wir auf verschiedenen Wegen erproben. Diesen Teil werde ich leiten.

Weitere Wege werden sein: Kontemplation (Christentum), der Weg der Sufis (Islam), MBSR (Mindfulness–based Stress Reduction, integrale Spiritualität), ökomenische Wege (religionsübergreifend), Meditation (Buddhismus).

Der Tag wird mit einem kleinen Vortrag über „Stille — auf Gott hören“ eröffnet. Danach erzählt uns eine Neurowissenschaftlerin über die Wirkung von Stille, Schweigen und Meditation. Nach der Mittagspause kann in zwei aufeinander folgenden Workshop–Phasen (mittags und nachmittags), aus jeweils fünf parallel angebotenen Workshops gewählt werden. Der Tag endet im Plenum und im Gebet.

Mitbringen:
bequeme Sitzmöglichkeit (Sitzkissen),
Decke oder warme Jacke,
Imbiss, Getränk
Schreibzeug

25. März 2017

Zeit: 9—17.30 Uhr
Mittagspause mit Selbstversorgung (in umliegenden Lokalen oder etwas mitbringen)

Ort:

Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus,
Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Leitung

Dr. Thomas Wagner und sechs Referenten der verschiedenen Wege. Den schamanischen Weg in die Stille werde ich begleiten.

Kosten:

20 € und Ermäßigung (siehe Flyer)
Anmeldung
Bitte direkt bei der Katholischen Akademie.
Fax 069—80 08 71 84 12 oder Mail hausamdom@bistum-limburg.de Tagungsnummer A 170325TW.
Man bekommt keine Anmeldebestätigung.