Willkommen bei Jutta Qu'ja Hartmann schmuckleiste

Im Strom der Ahnenkraft (für Männer) — Teil 1

Heilung der eigenen Wurzeln

Wenn du mit der nährenden Kraft deiner männlichen Ahnen verbunden bist und diese dir den Rücken stärken, dann setzt ein tiefes Aufatmen ein — ein Entspannen und Loslassen, welches das ganze Leben erfaßt. Es entsteht ein Zustand von Stärkung und Getragen sein, so daß der Körper loslassen kann, Gefühle und Gedanken zur Ruhe finden und das Leben beginnt, seinem natürlichen Fluß zu folgen.

Die Anbindung an die Ahnen wird durch eine traditionelle Schoschonen [Nimi]–Zeremonie ermöglicht, von deren Stämmen diese Zeremonie seit altersher durchgeführt wird. Bevor die Zeremonie beginnt, gehen wir in den Wald und verbinden uns dort mit der Natur und stärken unsere Anbindung, Wertschätzung und Liebe für den Wald und seine Lebewesen. So verbunden, kreieren wir einen Kraftkreis der Männer — ein Kreis der Achtung füreinander, der Fürsorge und des Respekts für das Leben. Danach folgt die Ahnenzeremonie, die für jeden einzeln durchgeführt wird.

Um den Wandel in Intimität erleben zu können, wird diese Zeremonie im Kreis der Männer gefeiert.

Zielgruppe:
Männer! Jeder kann teilnehmen, ob mit oder ohne Vorerfahrung.
Das Seminar unterstützt Männer, die sich nicht angebunden fühlen oder entwurzelt sind. Wenn du das Gefühl hast, immer aus der eigenen Kraft und den eigenen Reserven heraus leben und handeln zu müssen oder du das Gefühl des genährt und gehalten werdens vermißt, dann ist hier Veränderung möglich.
Wenn du Sehnsucht nach einer liebevollen, stärkenden Verbindung zu deiner Ursprungsfamilie hast und deinen Weg kraftvoll und unterstützt fortsetzen möchtest, dann können wir im Kreis miteinander Schritte des achtsamen Wachsens gehen.

Voraussetzungen:
Jeder Mann, der eine Zeremonie erhält, bringt sich für die gesamte Zeit zwei oder mehr Freunde als Begleiter mit.

Wissenswertes:
Es wird für zwei Männer Ahnen–Zeremonien geben. Für den ganzen Männerkreis gibt es heilende Rituale, Erlebniszeit im Wald und nährenden Erfahrungsaustausch.
Die Zeremonien finden in der Natur und bei mir im Garten statt. Wir werden bei jedem Wetter draußen sein.
Unterkunft in Eifelpensionen und in der Natur. Verpflegung organisieren wir miteinander und bereiten wir gemeinsam zu. Ein Essen am Tag wird für uns zubereitet.

Teilnehmerzahl: Max. drei Männer können die Zeremonie erhalten.
Viele Männer können begleitend dabei sein.

Neue Termine in Vorbereitung

bei Jutta Q. Hartmann, Auf dem Schülen 3 (re. Hauseingang),
53902 Bad Münstereifel (Hilterscheid) und in der wunderschönen Eifel-Natur
Anreisehinweise
Beginn Donnerstag 11 Uhr, Ende Samstag ca. 20 Uhr
Leitung:
Jutta Qu'ja Hartmann
Kosten:
Wer eine Zeremonie erhält:
Honorar: 450 € (ermäßigt auf Anfrage 400 €)
Unterkunft pro Tag: ca. 20—40 € je nach Wahl der Pension
Verpflegungsumlage und Honorar für den Koch: ca. 70 €

Begleitende Freunde:
Honorar: großzügige Spende (Spendenempfehlung: 90 €—ca. 180 €)
Unterkunft pro Tag: ca. 20—40 € je nach Wahl der Pension
Verpflegungsumlage und Honorar für den Koch: ca. 70 €

Anmeldung

Mündlich, schriftlich oder über mein elektronisches Anmeldeformular.