Willkommen bei Jutta Qu'ja Hartmann schmuckleiste

Als Schamane in der Anderswelt 



Medizinrad-Altar — Foto Christof Schnepp



Schwitzhütte — Foto Christof Schnepp



Gebet am frühen Morgen an Großvater Sonne — Foto Christof Schnepp


Schamanische Ausbildungsgruppe

Im Frühjahr 2020 wird die zweite Schamanische Ausbildung beginnen. Drei Jahre lang werden die Schamanen–Lehrlinge lernen, wie ein Schamane die Welt sieht, wie man als Schamane heilt und seinen schamanischen Weg geht.

Und wie sieht ein Schamane die Welt?
Er erfährt die Welt als lebendig, pulsierend, strahlend und sein in ihr Sein als große Freude und gleichzeitig als ganz natürlich, denn wir Menschen sind ein Teil der Natur, ein Teil der Welt. Wenn wir es wagen, unseren selbsternannten priviligierten Platz zu verlassen und ein ebenbürtiges Verhältnis mit Tieren, Pflanzen, Mineralien, mit der uns umgebenden Welt aufzubauen, dann öffnet sich unser Herz und unser inneres, freies Wesen begegnet den Wesen um uns herum.
Und plötzlich findet es statt — alles murmelt und rauscht, singt und schweigt. Alles liebt und leuchtet — und wir werden Teil dieser großen, leuchtenden Welt, in der alles Licht ist, reine Energie. Und dann gelangen wir in eine in uns wohnende Innenwelt, die wir schon lange nicht mehr betreten hatten, jenseits aller Zweifel, frei von Hadern und Neid und begegnen unserer natürlichen Lebendigkeit.
Wie wir unsere natürliche Lebendigkeit leben, das ist bei jedem Menschen einzigartig. Manche leben in starken Gefühlen, andere werden still und sehr gesammelt, wieder andere entwickeln ein starkes Sendungsbewußtsein und unterstützen mit ihren Projekten das Heilen von Mensch und Natur.

In der schamanischen Ausbildung werden wir die zwei verschiedenen schamanischen Wege gehen, den Weg der Heilung und den Weg zu unserem Licht, den spirituellen Weg. Wie man selber heilt und wie man andere Lebewesen in ihrer Heilung unterstützt, wird dabei der Schwerpunkt sein.

Und es gibt eine Vielzahl von Zeremonien und schamanischen Methoden, mit denen Heilung geschehen kann. Doch ohne Inspiration, ohne inneres geführt werden, kann Heilung nicht gelingen. Daher braucht es im Schamanismus immer auch den spirituellen Weg, geleitet vom Wunsch selber wachsen zu wollen. Diesen Weg werden wir drei Jahre gemeinsam gehen.

Inhalte:

Wir lernen u.a. Heilungszeremonien, Extraktionen, Fasertrennung, Seelenteilerückholung, Schwitzhütte, Ahnen–Zeremonien, Traum–Arbeit.
Wir werden lernen, wie man Einzelarbeit mit Klienten macht, wie z. B. Heilarbeit, Beratung und die Anwendung verschiedener Techniken.
Wir werden die Energie von Orten erspüren und lernen, wie man mit ihr in Einklang kommen kann. Die Schönheit von Orten unterstützen, Reinigung von Orten und Räumen vornehmen können …
Und wir werden tiefes schamanisches Wissen empfangen und fortgeschrittene Methoden lernen, um uns so weiter zu entwickeln, eine Voraussetzung, um Menschen kompetent begleiten zu können.

Es wartet auf dich eine intensive Ausbildungszeit voll Neuem und Herausforderndem. Voller Begeisterung, herzlichem Miteinander und intensiven Erfahrungen. Erfüllt von Lachen und tiefer Lebendigkeit.

Voraussetzungen:

  • Schamanische Jahresgruppe im Haus Regenbogen
  • Body-Reading I + II (Body-Reading II kann auch im ersten Jahr der Ausbildung gemacht werden)
  • Familienaufstellungen der Ursprungssysteme und des Gegenwartssystems
  • Studium folgender Bücher: Sandra Ingerman — Auf der Suche nach der verlorenen Seele; Holger Kalweit — Die Welt der Schamanen; die Hanuman Chalisa
  • Teilnahme am Vorbereitungstag im Frühjahr 2020

Eine intensive, berufsbegleitende Ausbildung für selbsterfahrene, wagemutige und motivierte Menschen. Mehr Informationen findest Du im Sonderheft — bitte anfordern.

Die nächste Ausbildung beginnt im Frühjahr 2020

Genauere Daten und Termine folgen.

Info–Veranstaltungen:

  • 10. März 2018 — 13 Uhr
  • 7. Juli 2018 — 12.30 Uhr
  • 12. Januar 2019 — 12.30 Uhr

Weitere Termine folgen.

Die Ausbildung umfaßt 75 Ausbildungstage. Das sind ca. 25 Ausbildungstage pro Jahr, verteilt auf 4—5 mehrtägige Treffen pro Jahr.

Ort:

Eifel: Haus Regenbogen, Auf dem Schülen 2—4,
53902 Bad Münstereifel (Hilterscheid).
Anreisehinweise

Leitung:

Jutta Qu'ja Hartmann, unterstützt durch erfahrene Regenbogen–Assistenten.

Kosten:

Gesamtkosten der nächsten Ausbildung werden ab Frühjahr 2018 hier zu finden sein. Wegen eines Wechsels in der Seminarhaus–Leitung kann ich die Kosten z. Zt. noch nicht vollständig berechnen.

Anmeldung

Schriftlich und Vorgespräch.